Ahoi ihr Lieben,

mich hat die weihnachtliche Dekolust gepackt und ich wollte gerne etwas Lokales einbringen – daher habe ich die Bremer Skyline zum Adventskranz umgewandelt. Mit etwas Perlenfaser, einer Art Füllwatte, habe ich einen verschneiten, winterlichen Effekt erzielt. Zudem war das Ganze recht günstig mit. Wenn Euch die Idee gefällt, dann bastelt sie gerne nach!

Bild15Das benötigt ihr hierfür:

  • ein großes Blatt weißes Tonpapier (50×70 cm)
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Glasschale (z.B. von Depot)
  • Präzisionsschere
  • Cutter
  • Schneidmatte
  • Perlenfaser (z.B. von idee)
  • Tesafilm
  • Maßband
  • Lineal
  • 4 LED-Teelichter (z.B. von dm)
  • Vorlage der Skyline Eurer Stadt (bei mir natürlich vom schönen Bremen)

Bild01

Messt zunächst den Umfang und die Höhe der Schale und markiert beide Werte auf dem weißen Tonkarton. In meinem Fall betrug der Umfang 65 cm und die Höhe des inneren Randes ca. 8 cm. Die Höhe der Schale benötigt ihr als Sockel oder Fundament für die Gebäude, damit diese auf dem Rand der Schale „sitzen“. Gebt beim Umfang bzw. der Länge der Skyline ca. 2 cm Zugabe – dann könnt ihr den Tonkarton zum Schluss besser mit Tesa verkleben.

Collage01

Sucht online Bilder der Skyline Eurer Stadt und entscheidet Euch für markante Gebäude, Skulpturen etc, die ihr gerne abbilden möchtet. Ich habe in diesem Fall nichts abgepaust, sondern mich einfach inspirieren lassen und Gebäude einfach mit dem Lineal ‚frei Schnauze‘ gezeichnet.

Bild05

Die Bremer Stadtmusikanten mussten natürlich mit dabei sein – diese habe ich einfach freihändig gezeichnet, deswegen sind sie auch etwas schief und krumm 😉 Bei den Gebäuden habe ich mich für das Bremer Rathaus, das Universum, und ein paar Häuschen, die an das Schnoorviertel erinnern sollen, entschieden.

Bild06

Collage02

Seid ihr fertig mit dem Zeichnen, geht es ans Ausschneiden. Für die Konturen nehmt ihr am besten eine Präzisionsschere und für die Sprossenfenster und andere Zwischenräume einen Cutter samt Schneidmatte.
Bild09Die ausgeschnittene Skyline gebt ihr dann in die Glasschale und klebt sie mit ein paar Tesastreifen fest. Da das Universum zu groß war, musste ich das Gebäude stark zurechtschneiden. Radiert die restlichen Bleistiftstriche vor dem Einkleben weg – leider hatte ich kein Radiergummi zur Hand , aber das werde ich noch nachholen 🙂

Collage03

Gebt anschließend die Perlenfaser in die Schale und setzt die 4 LED-Lichter ein. Dadurch, dass die Perlenfaser sowie die Skyline brennbar sind, sollten niemals echte Kerzen verwendet werden!

Bild14Da der Adventskranz noch etwas kahl wirkte, habe ich um die Glasschale noch ein rotes Schleifenband gebunden – das wirkt direkt etwas weihnachtlicher 😉 Ihr könnt genauso auch Washitape zum Verzieren verwenden oder auch den Tonkarton-Sockel mit einem golden Stift verzieren – z.B. mit einem weihnachtlichen Gruß.

Wir hoffen, dass Euch das DIY gefällt! Falls ihr es nachbastelt, postet gern eine Bild mit dem Hashtag #ichmags auf Twitter oder Instagram!

Elli

13 KOMMENTARE

  1. Ich dachte erst: Wow. Das ist ja mutig – bis ich dann die unechten Kerzen entdeckt habe. 😉
    Ist auf jeden Fall richtig chic geworden der Kranz. Respekt vor euren Bastel-Künsten!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Dankeschön, liebe Lena! Man kann den Kranz ja ganz einfach an die Hamburger Skyline anpassen – auch wenn dann die schönen Stadtmusikanten fehlen 😉
      Liebe Grüße nach Hamburg,
      Elli

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT