Ahoi ihr Lieben,

hab ihr schon bei IKEA die ganz schlichten Notizbücher VÄLBEKANT entdeckt? Als mir das Packpapier-Büchlein in die Hände gefallen ist, bin ich im Kopf sofort meine Scrapbooking und DIY-Utensilien-Sammlung durchgegangen auf Ideensuche 🙂

IMG_0322

Schließlich bin ich dann beim Clear Stamping gelandet – einer Stempeltechnik, die auf Silikonstempeln basiert und bei der Motive mittels eines (Plexi-)Glasklotzes haargenau positioniert werden können. Ihr kauft also einfach unterschiedliche Silikon-Motive, die ihr auf die Unterseite des Klotzes drückt und schon kann es losgehen 🙂

IMG_0323

Ich habe Clearstamps von unterschiedlichen Firmen verwendet: Die Girlande, der Confetti-Schriftzug und Hip Hurray stammen von Marianne Design. Die Buchstaben-Stempel gabe es als Set von Rayher für knapp 5€ sowie das folgende Motivstempelset von Paper Poetry für 6€ im Karinka-Bastelwerk in Oberneuland. Den Plexiglasklotz gab es dort ebenfalls für 1,50€ 🙂

IMG_0390

Wundert euch nicht, dass die Stempelkissen so klein sind – beim Clearstamping reibt man den Stempel mit dem Kissen ein, deswegen genügt eine kleine Stempelfläche 🙂 Ich habe mich für zwei Farben von Versafine entschieden – Crimson Red und Smokey Gray für je 2,60€ auch vom Karinka Bastelwerk.

IMG_0325Bei den Stempeln müsst ihr behutsam vorgehen und nicht zuviel Druck geben, damit sich die Motive optimal abzeichnen. Drückt ihr zu stark, werden die feinen Linien schnell verzerrt, da der Silikonstempel sehr weich ist. Beim Auftrag drückt ihr am besten gleichmäßig und kreisförmig, dann wird das Motiv so gestempelt, wie es sein soll. Sollte der Stempel einmal nicht mehr so gut haften, dann wascht ihn einfach mit etwas Wasser ab.

IMG_0331

Am besten halten die Stempel auf unbeschichteten Oberflächen, andernfalls werden sie leider nicht ganz so deutlich. Man kann sie übrigens auch mit Textilfarbe für Kleidung verwenden 🙂 Hier noch eine Idee für eine Geschenktüte:

Unbenannt

Kennt ihr Clear Stamping? Was habt ihr damit verschönert?
Elli

3 KOMMENTARE

    • Ist wirklich super einfach und gerade im Hinblick auf Weihnachten interessant für das Gestalten von Karten, Geschenkpapier und Co 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT