Ahoi ihr Lieben,

Ich bin ein echt Westen-Fan. Bei jedem Shoppingnachmittag muss ich entweder eine anprobieren oder mitnehmen. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass die Verarbeitung meist sehr schlecht ist und mir oft der Schnitt nicht wirklich gefällt. Also ran an die Nähmaschine und los – aber nichts da! Heute gibt es eine Weste OHNE Nähmaschine 🙂

Was ihr dafür braucht:

  • Stück Stoff (1 m x 75 cm) (bxl) (vorher bügeln 😉 )
  • Stift
  • Maßband und Schere.

rsz_img_4846

Die Weste ist dazu ausgelegt, dass man sie nicht schließen kann. Wenn ihr das wollt, solltet ihr 1,40 m Breite nehmen. Ansonsten sind die Maße für Kleidergrößen 38/40. In diesem DIY habe ich Jerseystoff benutzt, der sich einrollt an den Enden. Das gibt der Weste von ganz alleine nochmal das gewisse Extra.

Zunächst halbiert ihr die Breite und legt beide Enden aufeinander. Nun geht ihr vom oberen Ende 15 cm runter und 15 cm zur Seite. Von dieser Stelle aus zieht ihr einen 20 cm langen Strich.

rsz_img_4847

Nun schneidet ihr in diese 20 cm entlang und schon seid ihr fertig. Das Ganze ist wirklich einfach und ihr bekommt eine sehr schöne Weste, die ihr noch weiter verändern könnt. Ich werde mir noch Taschen draufnähen und noch ein zwei weitere machen für meine Freundinnen 🙂

rsz_fotorcreated

Wendy

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT